18.Oktober - Die Schweiz gegen Menschenhandel

Die Schweiz ist sowohl Ziel- als auch Transitland für Menschenhandel. Da Menschenhandel ein Verbrechen und eine Menschenrechtsverletzung ist, die meist im Verborgenen stattfindet, verfügt die Schweizer Bevölkerung nur über sehr limitierte Informationen zur Existenz und den verschiedenen Formen von Menschenhandel.

Der 18. Oktober ist der Europäische Tag gegen Menschenhandel. Rund um diesen Tag werden schweizweit Veranstaltungen organisiert, um auf Menschenhandel aufmerksam zu machen. Wir brauchen die Hilfe der ganzen Bevölkerung um die Opfer zu identifizieren und ihnen die nötige Hilfe zukommen zu lassen.

Gemeinsam können wir dieses Verbrechen bekämpfen und die Opfer schützen. Ein Mensch ist keine Ware, die verkauft werden kann. Machen wir aus dem 18. Oktober das Symbol gegen Menschenhandel auch in der Schweiz!

 

Erfahre hier mehr über Menschenhandel.

        

Agenda der Wochen gegen Menschenhandel 2019

Wettbewerb

Im Rahmen der diesjährigen Wochen gegen Menschenhandel wird ein Kreativwettbewerb mit dem Titel «Kunst gegen Menschenhandel» organisiert. Das Ziel des Wettbewerbes ist es, die Öffentlichkeit auf die Existenz und die Folgen des Menschenhandels zum Zwecke der Arbeitsausbeutung aufmerksam zu machen. Die prämierten Preise werden mit wertvollen Preisen ausgezeichnet. Die Frist für die Einreichung ist der 31. Oktober 2019. Mehr Informationen über den Wettbewerb findest du  hier. 

        

 

 

Bus

 

Lass dich nicht blenden! Die Schweiz ist auch betroffen!

Der Informationsbus wurde am 18. Oktober 2017 in Bern eingeweiht. Seither fährt er durch die Schweiz und informiert mit seiner Wanderausstellung über Menschenhandel. Hier findest du die Stops für die Bustour 2019. 

        

        

Partner